SIE SIND HIER:

Standortdaten

Infrastruktur in der Gemeinde

Der Markt Weitnau zeigt den Charakter einer ländlichen Gewerbegemeinde. Durch die gute Verkehrsanbindung ist die Gemeinde als Wohnsitz, für den Fremdenverkehr und als Gewerbestandort zunehmend interessant. Die zentrale Lage zum Bodensee und zu den Allgäuer Sehenswürdigkeiten (Königsschlösser, Hochgebirge, Schweiz, Österreich u.a.) hat eine überproportionale Steigerung der Bevölkerungs- und Gästezahlen ergeben. Eine beachtliche Infrastruktur ist vorhanden. Das gesamte Gemeindegebiet mit 65 qkm ist zentral mit Trink- und Brauchwasser versorgt. Die Abwasserbeseitigung erfolgt ebenfalls zentral über eine Kläranlage in Isny. Sämtliche Ortsteile sind an die Abfallentsorgung angeschlossen

Lage im Wirtschaftsraum

Weitnau liegt am westlichen Rand des Wirtschafts- und Siedlungsraumes Kempten zwischen den Ballungsräumen München, Augsburg, Ulm und Friedrichshafen (Bodensee).

Die Lage ist vor allem für Unternehmen interessant, die ihre Wirtschaftsbeziehungen in das Mittelzentrum Kempten haben sowie die Verkehrsanbindung A 980 / A 7 in die Ballungszentren nutzen

Das Umfeld

Weitnau, in einem Hochtal gelegen, ist ein attraktiver Luftkurort mit über 5.000 Einwohnern über alle Ortsteile.

Die Infrastruktur der gewachsenen Marktgemeinde deckt den Bedarf des täglichen Lebens vollständig ab. Neue Verbrauchermärkte siedeln sich derzeit an.

Das Einzugsgebiet liegt entlang der B 12 mit über 30.000 Einwohnern.

Kindergarten, Grund- und Hauptschule sind vorhanden. Alle weiterführenden Schulen sind im benachbarten Kempten, Isny und Immenstadt angesiedelt. Außerdem befindet sich eine technisch / betriebswirtschaftliche Fachhochschule in Kempten (Allgäu).

50 % Auspendlerüberschuss zeigen das hohe Fachkräftepotential am Ort.

Ein Neubaugebiet mit attraktiven Grundstückskosten ist vorhanden.

Im Unternehmensumfeld sind neben dem ausgeprägten Handwerk insbesondere drei größere Industriefirmen vorzuheben.

Ortsteile

weitere Infos
VOILA_REP_ID=C1257F10:002F77D3